Navigation

Wandern in der Natur

...was gibt es schöneres!

Rad- & Wanderprogramm

Bewegen zwischen Berg und See. Mit Rad und Tat, Schritt für Schritt oder mit dem Schiff Natur erleben. So kommt Bewegung in die schönste Zeit des Jahres.

Sommer

Rund um den Wörthersee, eine der bekanntesten Ferienregionen Österreichs, geraten die Gäste in Fahrt. Sei es auf Schusters Rappen bei einem Spaziergang am Seeufer, bei einer Wanderung, bei Nordic Walking oder auf dem Golfplatz. Sei es bei einer Radtour entlang des Sees oder bei einer Mountainbike-Runde, bei Wasser- oder Wintersport.

Bewegung versetzt manchmal Berge. Am Wörthersee sind es der See und die Berge, die Lust und Laune und obendrein flotte Beine machen. Mit dem Rad rund um den Wörthersee: die 40 Kilometer lange Tour lässt sich nicht nur genießen, sondern für so manche Sehenswürdigkeit am Wegesrand oder gar ein kühlendes Bad jederzeit unterbrechen. Und wer nur einen Teil der Strecke absolvieren möchte, wählt den Rückweg übers Wasser - genauer: er nutzt für den Heimweg einen der Wörthersee-Dampfer. Das eigene Rad kann man getrost zu Hause lassen, zahlreiche Radverleih-Stationen halten Drahtesel aller Kategorien bereit. Als Bike-Eldorado genießt die Region Wörthersee übrigens auch bei den weltbesten Triathleten einen guten Ruf. Alljährlich gehen sie nämlich am Wörthersee bei internationalen Rennen an den Start.

Für Bewegung sorgt auch die Formel WWW - Wandern, Walken, Wörthersee: Gehen in jeder Spielart ist am See und auf den umliegenden Höhenzügen und Bergen eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Zahlreiche markierte Strecken machen den Weg frei. Auch im Bereich Nordic Walking ist die Region auf der Überholspur. Wöchentliche Treffs sowie diverse Angebote in den Sportabteilungen der Hotels machen das Gehen am Stock populär. Jogger finden im Norden des Wörthersees ausreichend Auslauf. 14 Strecken, von 4,3 bis 21,5 Kilometer Länge, sorgen für Bewegung.

Wasser lässt sich in der Region auf vielfältige Weise genießen. Baden, Schwimmen, Tauchen, Wasserski, Parasailing, Wakeboarden, eine Runde mit dem Bananaboot und vieles mehr - still ruht der See im Sommer nur selten. Gerade Familien mit Kindern setzen dabei auf die bei zahlreichen Betrieben kostenlos inkludierte Wörthersee Card, die nicht nur den freien Eintritt in acht Strandbäder beinhaltet, sondern auch bei rund 100 Ausflugszielen und die Teilnahme an Erlebniswanderungen in ganz Kärnten. Von der Alpen-Adria-Erlebnistour über einen Besuch im Harrer-Museum bis zur Most-Tour reicht die Palette der Ausflüge, die einen Badeurlaub bereichern. Die Kapitäne der Wörthersee-Schifffahrt laden zu spannenden Fahrten ein, die Obir-Tropfsteinhöhle ist ein ebenso lohnendes Ausflugsziel wie die Burg Hochosterwitz.

Im Winter

Aber auch der Winter bringt Bewegung in die Region. Eine Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft beschert nicht nur dem Kreislauf neuen Schwung. Und wenn der Wörthersee mal von einer Eisschicht bedeckt ist, können auch die Kufenflitzer ihre Runden ziehen. Wer zwei Spuren durch den Pulverschnee ziehen will, ist auf der naheliegenden Gerlitze, der Sonnenterasse Kärntens, bestens aufgehoben. Sonne tanken und Pistenspaß für Familien und Genussskifahrer sind hier garantiert.